Suche

18. August 2017
Stadion Wiesenstraße

    eins energie

 

alltrotec

 

Update Diskuswerfen Männer

Programm kurzfristig erweitert

Nun ist es fast soweit: 46 Athleten aus sieben Nationen wollen am Freitag im Stadion an der Wiesenstraße ihr Können beweisen. Zu was sie in der Lage sind, haben 18 von ihnen gerade erst bei der Weltmeisterschaft in Peking gezeigt. Allen voran Christina Schwanitz. Die Kugelstoßerin vom LV 90 Erzgebirge sicherte sich im „Vogelnest“ der chinesischen Hauptstadt den Titel und will bei ihrem Heimspiel einen weiteren Sieg nachlegen.

Eine WM-Revanche der Chinesin Lijiao Gong wird es dabei nicht geben, da deren Visum für Europa abgelaufen ist. Dafür wollen mit Natalia Duco (Chile) und Melissa Boekelmann (Niederlande) zwei andere internationale Athletinnen Christina Schwanitz Paroli bieten - genau wie die nationale Spitze. Die Zuschauer können sich also auf interessante Vergleiche freuen, zumal das Programm kurzfristig sogar erweitert wurde.

Im Diskuswerfen wird nicht nur bei den Damen, sondern auch bei den Männern der Titel vergeben. Spitzen-Athleten wie Martin Wierig wollten sich den Termin einfach nicht entgehen lassen. Sie fragten daher bei Organisationsleiter Sven Lang nach, der den Abend gern um einen hochklassigen Wettbewerb erweiterte. Als Highlight stuft er neben dem Kugelstoßen vor allem das Speerwerfen der Männer ein: "Noch nie zuvor hatten wir so viele Athleten am Start, die schon weiter als 80 Meter geworfen haben."

Die konkreten Starterfelder sind unter der Rubrik Wettbewerbe/Starter einzusehen.