Suche

18. August 2017
Stadion Wiesenstraße

    eins energie

 

alltrotec

 

12. Thumer Werfertag: Megageil

Dem WM-Titel folgt der Heimsieg

"Vielen Dank für eure Unterstützung! Das war megageil!" Mit diesen Worten brachte Christina Schwanitz beim 12. Thumer Werfertag ihre große Freude zum Ausdruck. Kurz nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft in Peking und nach ihrem Erfolg in Zürich triumphierte die LV-90-Kugelstoßerin auch bei ihrem Heimspiel. Diesmal reichten ihr 19,97 Meter, um die Chilenin Natalia Duco (17,91 m) und Melissa Boekelmann (17,39 m) aus den Niederlanden auf die Plätze 2 und 3 zu verweisen.

12-werfer-1

Als megageil bezeichnete die Siegerin nicht nur die tolle Stimmung im wieder einmal prall gefüllten Stadion an der Wiesenstraße, sondern auch die eigene Leistung. Obwohl Christina Schwanitz die 20er-Marke diesmal knapp verfehlte, war sie mit sich zufrieden. Viel mehr war nicht drin, denn "das Knie jaulte". Grund: In Zürich hatte sich die frisch gebackene Weltmeisterin das Knie verdreht, das dann auf der Rückreise im Flieger auch noch mehrfach unsanften Kontakt hatte. Trotzdem gelang eine klasse Leistung!

Nicht ganz so zufrieden mit seinem Auftritt war diesmal David Storl, für den 21,18 Meter zu Buche standen. Damit musste er dem Neuseeländer Tomas Walsh den Vortritt lassen, der vier Zentimeter weiter gestoßen hatte. Als Dritter konnte auch Tomas Stanek die 20-Meter-Marke knacken (20,01 m). Dagegen verpasste Olympiasieger Tomasz Majewski knapp das Podest.

12-werfer-2

Für Furore sorgten bei der zwölften Wettkampfauflage vor allem die Speerwerfer. Der Wettbewerb, der laut Organisator Sven Lang so stark besetzt war wie nie zuvor, hielt was er versprach. So konnte Thomas Röhler den Meeting-Rekord gleich zweimal verbessern. Nachdem der Spitzen-Athlet vom LC Jena früh 86,08 Meter vorgelegt hatte, schraubte er den Bestwert später auf 86,40 Meter. Das lag wohl auch an der starken Konkurrenz, denn Johannes Vetter (SV Schlau.com Saar) und Lars Hamann (Dresdner SC) übertrafen ebenso die 84 Meter.

Mit dem Diskus waren an diesem Abend Nadine Müller (61,73 m) und Martin Wierig (64,29 m) nicht zu schlagen. Bei guten Bedingungen boten auch sie in der Schlussphase der Saison noch einmal starke Leistungen - genau wie die Teilnehmer der U-20-Wettbewerbe. Und auch die jüngsten Weitenjäger ließen aufhorchen. Beim Schlagball-Cup für Grundschulen jubelten am Ende die Mädchen und Jungen aus Gelenau, die ihren Titel vor Thum verteidigten. Für sie war die Siegerehrung im Stadion ein unvergesslicher Moment, während viele Zuschauer durch ihr Foto vom Freie-Presse-Cup "100 stoßen Kugel" für immer an den 12. Thumer Werfertag erinnert werden.